Irgendwann am Pfingstmontag gilt es, den Heimweg unter die Räder zu nehmen. Das ist manchmal öde, weil’s schnell gehen muss. Manchmal ist es aber auch spassig und man hat „gehörig Plausch“, wie die Schweizer bei solchen Gelegenheiten sagen. Ich weiß das, ich war gestern mit einem unterwegs :-).

Der YJ und ich sind also um 8:30 ZULU AKA 10:30 MESZ am Platz los und sind den Pfälzer Wald auf uns teilweise inzwischen wohlbekannten Straßen und Sträßchen südwärts gefahren, um dann auf einer Ho-Tschi-Min-Pfad-artigen lokalen Verbindung in das nördliche Elsaß zu wechseln.

Bei Phalsbourg hat uns der Regen eingeholt und bis nach Sélestat nicht mehr verlassen. Trotzdem wars auch da schön zu fahren, da war ich bisher kaum jemals unterwegs.

Ich bin dann zur Familie auf den Campingplatz und von da nach dem Abendessen bei strömendem Regen heim.

Gesamttrack:

volle Distanz: 372.61 km
Maximale Höhe: 1029 m
Minimale Höhe: 117 m
Gesamtanstieg: 4854 m
Gesamtabstieg: -4755 m
Download

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.