Seit 2013 haben wir einen kleinen Wohnwagen.

Es ist ein Dethleffs Camper 420T (RM2) Bj. 1994, den wir für einen symbolischen Betrag familienintern übernommen haben.

Hier mal ein Bild aus dem Juli 2013, als ich an einem Gespannfahrtraining bei Heidelberg teilgenommen habe:

Gespann_HansMan01

Ein paar harte Fakten zu dem Wohnwagen:

Länge gesamt 5127 mm
Breite 2100 mm
Höhe 2500 mm
Umlaufmaß (für Vorzelt) 7970 mm
zGG 1000 kg
Leergewicht 900 kg
Erstzul. 01.05.1994  

Der Wagen läuft bei richtiger Beladung und korrektem Druck in den Reifen wie ein Brett hinter dem Auto her.

Wir haben uns ein Vorzelt dazu gekauft: Dorema Magnum 260.

Im Sommer 2014 habe ich den Wagen so aus- bzw. umgerüstet, dass er die Anforderungen an die 100km/h-Ausnahmeregelung auf Autobahnen in D erfüllt:

  • neue Reifen montieren lassen (dürfen nicht älter als 6 Jahre sein). Auch das Ersatzrad bekam eine neue Pelle.
  • Stoßdämpfer montiert (waren keine dran, ließen sich ohne Schwierigkeiten nachrüsten)
  • Winterhoff WS3000 Antischlingerkupplung montiert (ließ sich ohne Probleme gegen das alte Zugmaul tauschen)

Damit war die Eintragung der 100km/h in die Papiere nur noch Formsache.

Abgesehen vom einen oder anderen Zubehörteil ist der Wagen so wie wir ihn übernommen haben wunderbar zu benutzen.

Trotzdem fallen einem ja Dinge ein, die man gerne anders/besser hätte.

  • Schon im Sommer 2013 haben alle Fenster neue Fliegen-/Sichtschutzrolos bekommen.
  • Ein AlKo-Wagenheber samt den zugehörigen Aufnahmen am Rahmen ist jetzt dabei.
  • Die WS3000 hat jetzt auch eine Diebstahlsicherung RobStop
  • Ein neues Landstromkabel mit vorschriftsmäßigen Leitungsquerschnitten und Länge (2,5mm², 25m, beidseitig CEE)
  • Eine 230V-Vorzeltsteckdose habe ich am Unterboden installiert und innen an das 230V-Netz angeschlossen. So sind die Verbraucher, die man dort anschließt, über die Sicherungen des Haupt-Landstromeingangs mit abgesichert.
  • Einige Lampen im 230V-Bordnetz sind mit LED-Leuchtmitteln ausgestattet worden. Das ist heller, lebt länger und spart Strom.
Beleuchtung

Die Rückleuchten sind recht dunkel, haben keine Reflektoren in den Kammern hinter den Birnchen und die Birnchenfassungen sind recht stark korrodiert. Ebenso sieht es in den beiden Umrißleuchten vorne oben aus. Ich habe mich auf die Suche nach Ersatz gemacht und habe bei Anhaenger-Beleuchtung.de folgende Lampen gekauft:

  • umrissleuchte_led
  • ruecklicht_radex_8500 (natürlich je eine für rechts und links)
  • eine kleine LED-Kennzeichenleuchte, denn diese ist in diese Rückleuchten nicht integriert.

Da die Wohnwagenfront 23° nach hinten geneigt ist und das Heck im Bereich der Rücklichter 23° nach vorne unten eingezogen ist, sind die originalen Beleuchtungskörper natürlich mit passenden schrägen Sockeln ausgestattet. Die neuen Leuchten haben aber senkrechte Rücken. Was tun?

Die Lösung besteht aus Blechteilen aus 1mm starkem verzinktem Stahlblech, die ich mir bei www.bleche-nach-mass.de (AKA Blechnerei Winter in Aalen) online in den gewünschten Maßen und Abkantwinkeln bestellt habe (und wirklich blitzschnell angefertigt und zugeschickt bekam!)

Die Umrißleuchten bekommen ein U-Blech als Halter nach dieser Skizze.
Die Rückleuchten erhalten Halterungen in Form eines Hutblechs: Skizze.

Die Bleche werden noch gebohrt, entgratet und lackiert, dann erfolgt die Verkabelung und Montage.

Bett

Der Wohnwagen wird von uns zur Zeit zu viert genutzt, in Zukunft wohl immer häufiger nur noch zu dritt oder zu zweit. Aber selbst zu viert können wir an der Sitzgruppe im Heck bequem essen oder spielen. Die größere Sitzgruppe im Bug ist also immer zum Bett umgebaut. Das Polsterpuzzle, das die Matratze darstellt ist aber uneben und unbequem, wir schlafen da nicht besonders gut.

Zur Verbesserung wird eine durchgehende Kaltschaummatratze beitragen, ggf. auch zweigeteilt mit zwei unterschiedlichen Festigkeiten. Anpassungen/Abschrägungen lassen sich bei diesem Material wohl mit einem elektrischen Küchenmesser leicht herstellen. Im Moment bin ich noch auf der Suche nach einer günstigen Matratze. Unter die Matratze kommt ein Distanzgewebe zur Unterlüftung.

Elektrik allgemein

Das Kabel von der Außensteckdose zum Sicherungskasten im Kleiderschrank ist alt, spröde und rissig. Ich tausche es gegen ein Stück neue Gummileitung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.