Die BMW F 800 ST

 

  • 11/05/2015 (20.500 km):

Öl und Ölfilter gewechselt. Erfreut festgestellt, dass BMW eine Ölablassschraube mit Spanfangmagnet verbaut hat.

  • 17/06/2014 (18.332 km):

Neue Reifen. Nach ca. 5300 km sind die bei Kauf neuen Bridgestones (BT016 pro) echt abgefahren. Das sind wohl auch eher Sport- als Tourenreifen, was man so liest. Das Pfingstwochenende in den Vogesen hat v.a. dem Vorderreifen an den Flanken des Profils den Rest gegeben.
Jetzt kommen Pirelli Angel GT drauf, vorne 120/70 ZR 17 M/C (58W) TL Angel GT, hinten 180/55 ZR 17 M/C (73W) TL Angel GT A.

  • 22/01/2014 Update:

Weitere Anbauten, die mir nützlich erscheinen, kamen hinzu:
1. Ein verstellbarer Windabweiser auf die Oberkante der Verkleidungsscheibe (MRA X-Creen Touringaufsatz). Nach ein paar Mess- und Einstellfahrten habe ich eine Einstellung gefunden, die bis 180km/h für deutliche Beruhigung rund um Helm und Schultern sorgt.
2. Eine Abdeckung für Zahnriemen und Hinterrad. Aus Carbon. Von Wunderlich. Mit ein paar Macken recht günstig via e-Bucht erworben. Fasst sich zwar im montierten Zustand recht labbrig an, ist aber fest und macht unauffällig genau das was es soll: Federbein und Schwingenlagerbereich vor Dreck schützen.

  • 17/07/2013 Update:

Der SW-Motech-Tankrucksack war am 12. schon da und ich habe ihn am 15. abends innerhalb von 40 Minuten montiert. Am längsten dauert dabei das sorgfältige Anzeichnen und Bohren der Löcher für die Montage des QuickLock-Rings am Boden des Tankrucksacks. Der Adapter (Art.Nr. TRT.00.475.20600/S bei SW-Motech) sitzt einwandfrei und schön dezent auf dem Tankattrappenbuckel und der TR (Art.Nr. BC.TRS.00.104.10000 bei SW-Motech) schmiegt sich schön an dessen Form. Er ist etwas kleiner als der alte, aber damit kann ich leben.

  • 07/2013 Update:
  1. Die Halterung für das Smartphone musste einem voll phetten Touratech-Halter für das Garmin Zūmo 660 weichen. Die Stromversorgung in dem Zuge auch gleich anders gemacht, siehe mein Forumsbeitrag im Naviboard.
  2. Die bereits mit dem anderen Zeug mitbestellten Wirth-Gabelfedern sind jetzt auch eingebaut. In dem Zuge den Lenker etwas nach hinten verdreht, wodurch sich der Winkel der Griffe verändert. Wird jetzt iterativ ausgetestet, wie’s mir am besten passt. Die Originalposition führte zu gelegentlichem Taubwerden der rechten Hand, auch war der Blinker-Ausschaltknopf so schlecht zu erreichen.
  3. Bisherige Tankrucksacklösung: den Transalp-Tankrucksack (Hein-Gericke Touareg Spezial) per an den Riemenschnallen eingehakten IKEA-Saugnapf-Handtuchhaken befestigt. Das hält aber nur mittelprächtig, einen Saugnapf habe ich unterwegs schon verloren.
    Jetzt ist ein SW-Motech-City-TR bestellt und der dazugehörende Adapter für den QuickLock-Befestigungsring, der eigentlich auf einen Tankstutzen geschraubt wird, im Falle meiner Maschine sich aber per Blech an vier Schrauben des Plastik-Tankattrappen-Mittelteils abstützt.
  4. Von dem Touratech-Motorschutz platzt großflächig die schwarze Lackierung ab. Das reklamiere ich.
  • 04/2013: Das eine oder andere sinnvolle/nützliche ergänzt:
  1. RAM-Mount-Halterung mit HR-Vierklauen-Adapter für die Halteschale vom HTC Desire.
  2. USB-Steckdose zur Stromversorgung für’s HTC Desire als Navi.
  3. Kotflügelverlängerung vorne
  4. Touratech Motorschutzblech
  5. Sturzknubbel für die Vorderachse
  6. Spiegelauslegerverlängerungen für bessere Sicht an den eigenen Ellbogen vorbei.
  7. SW-Motech QuickLock Evo abnehmbare Kofferträger für meine vorhandenen GIVI Monokey-Koffer
  8. SW-Motech Alu-Rack Gepäckbrücke.
  9. SW-Motech QuickLock Adapterplatte für die Verwendung eines meiner GIVI-Koffer als Topcase.

Bilder gibts da: http://www.abload.de/gallery.php?key=iNaoGkM0

  • 03/2013: Gebraucht gekauft mit 13.000 km auf der Uhr.

                                                                                                                

Die Honda XL 600 V Transalp (ist verkauft.)

Die TransVosges (click makes big)

[Kleine Geschichte meines Moppeds, ohne Anspruch auf Vollständigkeit, alles habe ich mir auch nicht aufgeschrieben.]

106.500 (04/2014): Ölwechsel, frisch HU (ohne Mängel!), frisch gedrosselt. So habe ich sie von der Werkstatt geholt, damit sie dem zukünftigen Besitzer noch lange Freude mache!

104.561 (05/2012): Neue Reifen vorne und hinten (wieder Pirelli Scorpion Trail). Die taugen mir, und die haben jetzt 9.731km gehalten. Das passt. Außerdem vorne und hinten neue Bremsscheiben und Beläge (Lucas/TRW) eingebaut. Die Scheiben waren noch die originalen, also Lebensdauer 104Mm – passt auch.

ca. 102.000: ScottOiler vorläufig stillgelegt. Das schwarze Schlauchendstück ist verloren gegangen. Wird bei Anwesenheit von genügend Muße wieder reaktiviert.

101.000 (ca., 07/2011): beide Lenkerschalteinheiten durch jüngere gebrauchte ersetzt. Links wollte es nicht mehr richtig blinken, was aber auch am Relais lag, rechts hat der Killschalter manchmal gekillt ohne dass ihm das einer angewiesen hätte.
Blinkrelais: das alte ist zweipolig, die Klemmen beschriftet mit „B“ und „L“. Dem Werkstattchef beim Sütterlin in Freiburg verdanke ich folgenden Workaround und die Ersparnis von ca. 35€ (Differenz zw. Originalteil und Standard-Blinkrelais, dreipolig):
Einfach von Klemme 31 des Relais ein Kabel an Masse legen. Blinkt wie ein junger Gott, und fängt jetzt endlich auch nicht beim Einschalten mit der Dunkel- sondern mit der Hellphase an.

97.800 (06/2010): alten Hauptscheinwerfer wegen des trübe gewordenen Reflektors durch Hella-Schweinwerfereinsatz ersetzt. Ist im Netz als E-Teil für den Suzuki Alto zu finden, hat mit Versand 41,50 EUR gekostet. Leuchtet deutlich besser, laut Angaben unter www.transalp.de auch im Vergleich zu einem neuen Originalscheinwerfereinsatz, für den HONDA 156 EUR aufruft!. Mir soll’s recht sein.

97.750 (06/2010): Nach Defekt (die Bremse schliff ständig leicht, weil wohl die Bremsflüssigkeit nicht korrekt Richtung Ausgleichsbehälter zurückströmen konnte) habe ich den Bremszylinder der hydr. Hinterradbremse durch ein gebrauchtes Ersatzteil ersetzt. Bremst und löst wieder einwandfrei.

~95.000 (07-08/2009): siehe „Pimp my light„.  Zusatzscheinwerfer (Nebel-/Fernlicht kombiniert) an unterer Gabelbrücke montiert, Voltmeter montiert. Navi/PDA-Halterungsfuß von RamMount mit Adapter für die PDA-Schale am Lenker montiert (schwenkbar/abnehmbar).

94.830 (07/2009): vorne und hinten neue Reifen Pirelli Scorpion Trail. Hinten neue gebrauchte Felge (silber- statt goldfarbig).

93.000: 12V-Bordsteckdose für‘s Navi montiert.

91.000: Tank durchgerostet. Ersatz durch gebrauchten.

89.998: gr. Inspektion, Lenkkopflager neu, TÜV mit AU, neuer Kettensatz (AFAM).

89.000: (07/2007) Satz Reifen Bridgestone BT45

83.500: (~06/2005) Neuer gebrauchter Endtopf. Edelstahlkrümmer. Satz Reifen Michelin Anakee

73.460: Lenkkopflager neu.

73.450: (08/2002) Satz Reifen Metzeler Enduro 4

72.500: (05/2002) Kupplung neu.

71.600: (04/2002) Kettensatz neu, Scottoiler montiert.

70.000: Ölwechsel mit Filter

58.200: Zündkerzen, Luftfilter, Ölwechsel mit Filter

56.000: (11/1998) Entdrosseln lassen, progressiv gewickelte Wirth-Gabelfedern einbauen lassen.

52.400: neuer Vorderreifen Metzeler Enduro 4.

48.500: neuer Hinterreifen Metzeler Enduro 4. Kette gespannt.

48.000: Zündkerzen, Luftfilter, Ölwechsel mit Filter

47.500: Ventilspiel kontrollieren lassen, Vergaser synchronisieren lassen, Lenkkopflager wegen Spiel/Rastung neu.

43.900: (04/1998) neuer Vorderreifen Metzeler Enduro 4, neue Bremsbeläge vorne, Bremsflüssigkeit gewechselt

37.900: 2-Klang-Hupen montiert

36.000: Zündkerzen, Luftfilter, neuer Kettensatz

35.000: neuer Hinterreifen Metzeler Enduro 4.

34.100: Tachowelle gebrochen. Nach 535km (Fahrradtachomessung) neue Welle eingebaut.

31.900: neuer Vorderreifen Metzeler Enduro 4, kl. Inspektion

23.230: (10/1996) Honda Transalp XL600V “Rallye Touring” (PD06) Baujahr 1993 gebraucht gekauft. Auf 34PS gedrosselt, große Inspektion, Hauptständer montieren lassen. Der Vorbesitzer hatte sie “grau” aus Italien importieren lassen, weil es sie wohl nur so in der gewünschten Farbe (grau/schwarz) gab.

Irgendwann mal (soll heissen: ich weiß nicht mehr wann)
– habe ich einen FiveStars-Kofferträger montiert und zwei GIVI Monokey-Koffer angeschafft. Eine GIVI-Topcaseplatte war schon dran.
– kam ein Fahrradtacho ans Mopped
– habe ich eine CDI erneuern müssen (~1999)
– wurde die Sitzbank von einem Sattler/Täschner in Freiburg neu bezogen.
– habe ich die billigen, zerrappelten Signalhörner (Baumarktware) durch ordentliche von Bosch ersetzt.
– kam erst der Schulranzenschlumpf und nach dessen Tod duch doppelten Beinbruch der Hippieschlumpf auf den vorderen Kotflügel
– habe ich die Faltenbälge an der Gabel erneuert
– habe ich die Vorderbremse mit Spiegler Stahlflexleitung umgerüstet
– habe ich hinten einen neuen Bremsschlauch montiert (kein Stahlflex)
– habe ich die eine oder andere Batterie erneuern müssen, entweder mangels Pflege oder weil die spillrigen Bleikontaktösen abgerissen waren.

Gleich zu Anfang habe ich einen (Fahrrad-) Spritzlappen ans vordere Ende der Hinterradabdeckung mcgyvert, um das Federbein vor dem Spritzwasserstrahl des Hinterrads zu verschonen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.